Archive for the ‘Medien’ Category

Freiraumaktion trotz neuem Ungdomshus

April 10, 2008

Die Entscheidung über ein neues Kopenhagener Ungdomshus hält die Aktivisten nicht davon ab unter den kommenden internationalen Aktionstagen zu aktionieren. Spannende dinge können erwartet werden, versprechen die Aktivisten.

übersetzt von modkraft.dk

(more…)

Advertisements

Anklagen fallengelassen – neues Ungdomshus in Arhus

März 27, 2008

26 Demonstranten, die am ersten März verhaftet worden waren, wurden nun vom Stadtgericht freigesprochen. 250 weitere kleinere Anklagen wurden fallengelassen. (more…)

Die Jagd auf ein neues Ungdomshus ist ingang

November 6, 2007

Die ersten Vorschläge für die Plazierung eines neuen Ungdomshusets sind vorgelegt geworden. Die Stadt und die Jugendlichen sind nah an einer Abmachung.
Für den Dienstag wird erwartet das die Kommune Kopenhagen und die Ungdomshusbewegung sich über ein neues Ungdomshus einigen.

Dem Anwalt Knud Foldshack zufolge sind bereits Ideen für Orte gekommen, wo die Ungdomshusbewegung einziehen kann.
(more…)

G13: „Gewaltfrei“ wurde „Strassenschlacht“

November 4, 2007

In den dänischen Medien wurden die G13-Aktionen am Samstag als „relativ gewaltfrei“, in den internationalen Medien als „gewalttätig“ und „Strassenschlacht“ bezeichnet.
In verschiedenen führenden nationalen Medien nannte der Presse-Chef der Polizei die G13-Aktion gewaltfrei. Aber in führenden internationalen Medien wie zum Beispiel „BBC“ und „AFP“ hieß es, genau das Gegenteil sei der Fall. (more…)

G13: Opfer der Polizeigewalt gehen an die Öffentlichkeit

Oktober 30, 2007

Einige Opfer der gewalttätigen und brutalen Polizei-Aktion während der „G13“-Demonstration machten ihre Vorwürfe jetzt öffentlich. Darunter ist auch ein 14jähriges Mädchen, das von einer CS-Granate mitten ins Gesicht getroffen wurde. (more…)

Staatsanwalt stellt Ungdomshus-Sache ein

Oktober 27, 2007

Die Polizei versprach eine Untersuchung von der Räumung des Ungdomshusets, da politiken.dk dokumentieren konnte, dass die Polizei über die Länge und Gewalttätigkeit der Aktion falsch informierten.

(more…)

Die Presse deckt auf: Die Polizei hat über die Räumung gelogen

Mai 8, 2007

Übersetzt von Helge
Helges Kalender

Am ersten März sagten die Polizei-Offiziellen der Presse, das die Räumung des Ungdomshuset friedlich ablief und nicht länger als fünf minuten dauerte. Am Sonntag brachte ein führendes dänisches Tagblatt die Geschichte von fünf Leuten die während der Räumung im Haus waren, die länger als fünfzig Minuten dauerte und bei der einige Aktivisten verletzt wurden.

(more…)

Die Räumung des Hauses – Berichte von Aktivisten

April 23, 2007

In einem Interview der dänischen Zeitung „Politiken Søndag“ vom 22. April,schildern 4 der im Haus Anwesenden, unter ihnen ein verletzter Aktivist aus Deutschland, eine etwas andere Version von dem, was sich wirklich im Haus am 1.März dieses Jahres zugetragen hatte. Hierbei wurde sie Zeugen und Betroffene der recht harten Vorgehensweise und Methoden der dänischen Polizei, welche in den letzten paar Monaten immer wieder von der Presse beschönigt wurde und viel Lob bei den Politikern und der bürgerlichen Öffentlichkeit hervorriefen.

Ditte Marie Nielsen, 25 Jahre, Journalistin, ist im Ungdomshuset um eine Dokumentation fürs Fernsehen zu machen; Alexander, 20 Jahre, Aktivist aus Deutschland, ist im Ungdomshuset, um Erste Hilfe bei der Räumung zu leisten, Marc Geraci, 18 Jahre, und Matias Littauer, 17 Jahre, spielen in derselben Punkband und besuchen das Gymnasium.
(more…)

Etwas über die Polizei…

März 21, 2007

Einige Polizisten haben die Räumung des Ungdomshusets offenbar persönlicher genommen als sie es eigentlich sollten. So gibt es Berichte über Trophäenphotos von Polizisten welche das Haus gestürmt hatten. Sie hatten sich auf dem Dach postiert, schön posiert und Bilder von sich gemacht. Es wurde auch beobachtet wie Polizisten als symbolische Geste auf den Grund des Ungdomshusets pinkelten. Die Augenzeugen sprachen die Polizisten an und fragten ob sie nur gekommen seien um auf den Ground 69 zu pissen, dazu antworteten sie „ja“. Als sie sagten dass sie das respektlos finden wurden sie bloss ausgelacht. Auf den Kommentar, dass es illegal sei auf private Eigentümer zu Urinieren antworteten die Polizisten „Wir haben ein gutes Verhältnis zu Ruth“.
(more…)

Ein paar kleinere Sachen

Februar 23, 2007

Ich habe grade ein paar kleinere Nachrichten entdeckt, und da die allesamt nicht viel Inhalt haben, dachte ich mir ich fass es mal hier zusammen.

(more…)