Neues besetztes Haus!

by

Die Initiative für Mehr Ungdomshuse hat soeben ein neues Haus besetzt, diesmal im Nordwest-viertel in der Grøndalsvængealle 13. Die Pressesprecherin der Initiative, Anna Sørensen sagt: „Wir haben uns gedacht hier zu bleiben und das Haus schön und gemütlich zu mache, damit wir es als neues Ungdomshus benutzen können. Dies ist keine Alternative für das Haus im Jagtvej 69. Dies ist eine Ein-Abends-Vorstellung. Dies ist unser neues Jugendzentrum nummer Zwei und wir sind gekommen um zu bleiben. Wir verlassen das Haus nicht freiwillig, aber wir werden es auch nicht gewaltsam verteidigen.“

An der Aktion beteiligen sich um die 300 Jugendliche und das Piraten Radio fordert die Leute auf dorthin zu kommen und mitzumachen. Das Haus ist ein Gebäude der Stadt Kopenhagen, welches seit ungefähr einem halbem Jahr leer steht. Die Polizei hat das Gebiet drumherum schon abgesperrt, die Initiative für mehr Ungdomshuse hat die Polizei gebeten sich gefälligst nicht einzumischen: „Wir fordern die Polizei dazu auf, nicht einzugreifen, bevor die Politiker im Rathaus etwas unternehmen. Letztendlich sind es nicht sie die wir erreichen wollen, und ehrlich gesagt ist es weder denen noch uns gegenüber fair, das es immer sie sind, die am Ende mit der scheisse dastehen, in einer Politischen Sache.“

Die Polizei will das Haus am Ende des Tages räumen, bis jetzt gab es laut Piratenradio eine Festnahme.

Related Link: Blog der Initiative (auch mit Bildern und Videos, zB zu dem Haus im Dortheavej 63)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: