Noch eine „Alternative“

by

Die Politiker haben noch eine „Alternative“ für das Ungdomshuset gefunden. Ein teil einer alten Schule in der Stevnsgade, einige hundert meter vom alten Haus entfernt. Die Politiker freuen sich großartig drüber, die dem Ungdomshuset positiv eingestellten Parteien halten sich auch nicht zurück, so erzählt der Enhedslisten Politiker Morten Kabell „Wir denke, dass es ein gutes Angebot ist. Jetzt kann man eine Schlüsse-gegen-Schlüsse-lösung machen“. Welchs bedeuten würde das die Besetzer das Haus im Jagtvej freiwillig verlassen und im falle einer Räumung nicht verteidigen. Obwohl die linken Parteien schonmal fürs Ungdomshuset antworten, und der Fond dem neuen Gebäude auch positiv gegenüber steht will er erst einmal die Besetzer fragen. Ich bin mir jedoch ziemlich sicher das die Besetzer nicht auf einen Vorschlag wie der von der Enhedslisten eingehen werden.


Es muss schnell eine Lösung gefunden werden, denn das „Faderhuset“ hat mitgeteilt dass sie das Haus nach der Räumung abreissen wollen. Dies soll die Technik- und Umweltauswahl der Stadt am 24.01 besprechen. Diese hat noch die Möglichkeit das Haus unter Denkmalschutz zu stellen, und obwohl das Haus schon eine beträchtliche Geschichte hat, wird es wohl ein OK zum Abriss geben. Durch diesen Schritt ist das Ungdomshuset der drohenden Räumung bedeutend näher gekommen.

Ein Bild des Hauses ist zu finden auf: http://politiken.dk/indland/article230711.ece

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: